VL

Titel der Veranstaltung

Anthropologie neuzeitlicher und moderner Menschenbilder

Leitung

St. Grätzel

Ort

P 4

Beginn

16.4.2002

Wochentag

Di

Zeit

10-11

Gegenstand der Veranstaltung

Die Vorlesung soll einen Überblick über philosophische Menschenbilder von der italienischen Renaissance (Macchiavelli, P. della Mirandola) über den Deutschen Humanismus (Erasmus, Luther), über Locke, Rousseau und Kant bis hin zum Deutschen Idealismus (Fichte, Schelling, Hegel) und Marx geben. Im Mittelpunkt soll dabei die Frage stehen, welchen Einfluss diese – nicht immer als solche explizierten – Menschenbilder zu der jeweiligen Weltanschauung eines jeden Denkers ausüben. Dabei soll in letzter Konsequenz deutlich werden, dass die historische Entwicklung von Weltanschauungen nicht losgelöst betrachtet werden kann von kulturellen Leitbildern einer philosophischen Epoche.

Die Veranstaltung ist geeignet für Hörerinnen

 

               ohne Vorkenntnisse                                mit Grundkenntnissen in Philosophie

     im Grundstudium                                    mit Vorkenntnissen bez. der Thematik

     im Hauptstudium                                    mit fundierten Vorkenntnissen