PS

Titel der Veranstaltung

Nikolaus von Kues: Über das Globusspiel

Leitung

PD Dr. H. Benz

Ort

P 13

Beginn

27.10.03

Wochentag

Mo

Zeit

14.30-16

Teilprüfung

nicht möglich

Gewichtung

 

Leistungsnachweis

 

Voraussetzungen

 

Lateinkenntnisse günstig, aber nicht Bedingung

 

Gegenstand der Veranstaltung

 

Cusanus' Schrift Dialogus de ludo globi liegt die reale Erfindung eines Spieles mit einer halbkugelartig ausgehöhlten Holzkugel zugrunde. Ziel des Spieles ist, die Kugel in das Zentrum von konzentrisch angeordneten Kreisen gelangen zu lassen. Cusanus versteht sein Spiel symbolisch als ein Weisheitsspiel (ludum sapientiae), als eine philosophische Übung. Der Spieler soll versuchen, über die von der Vielheit und Andersheit zur Einheit führenden Stufen der Schau (gradus visionis) zu Gott als der Quelle des Lebens und des Lichts vorzudringen.

In der Schrift werden Grundbegriffe der cusanischen Philosophie (wie Seele, Geist, Form, Materie, Zahl, Zeit, Ewigkeit) in erhellender Weise erörtert. Sie eignet sich daher gut als eine Einführung in Cusanus' Denkweise.

 

 

Text: Nikolaus von Kues, Gespräch über das Globusspiel / Dialogus de ludo globi, hg. v. Gerda von Bredow. Philosophische Bibliothek, Bd. 467, Hamburg 1999.